Gesprächsgruppe in Belp

zum Thema ADS/ADHS für Eltern

Ein starkes Bedürfnis des Menschen ist verstanden zu werden.

Dieses Verständnis ist unter Menschen mit ähnlichen Problemen viel stärker vorhanden. Deshalb bieten wir Gesprächsgruppen an.

Die GesprächsgruppenleiterInnen organisieren monatliche Treffen für Eltern, welche den gegenseitigen Erfahrungsaustausch suchen. Einige Abende sind fachspezifischen Themen gewidmet, an andern findet eine Diskussionsrunde statt.

Im Gespräch mit Menschen in ähnlichen Situationen spürt man oft ein grosses Verständnis und gegenseitiges Vertrauen. Seine eigenen Probleme mit jemandem teilen zu können, und dank der individuellen Erfahrungen der Teilnehmer gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen, ist die Hauptaufgabe der Gesprächsgruppe.

Die Unterstützung durch Alltagsexperten in schwierigen Situationen hat schon oft Kraft und Zuversicht gespendet. Trotz der Problematik rund um das AD(H)S-Kind ist es uns wichtig, den Humor nicht zu verlieren und gemeinsam auch über komisch-lustige Begebenheiten lachen zu können.


Die Erfahrungsgruppen stehen allen elpos-Mitgliedern offen und sind kostenlos.

Die Leiterinnen arbeiten ehrenamtlich und unterstehen der Schweigepflicht. 


Neue Mitglieder werden gerne aufgenommen; es besteht zudem immer die Möglichkeit in Sinne eines "Schnupperns" an einem Abend unverbindlich teilzunehmen.

 

Wir bitten Sie vorgängig mit der Gesprächsgruppenleiterin Kontakt aufzunehmen, damit Sie sicher sein können, dass Ort und Datum der Veranstaltung stimmen.

Die Treffen finden jeweils ein Mal im Monat am Donnerstag statt.

19.30 –21.30 Uhr

Pfarreiheim Katholische Kirche,

Raum befindet sich im EG, Burggässli 6, 3123 Belp

Die Gesprächsgruppe pausiert, bis wieder Treffen vor Ort möglich sind. Die neuen Daten 2021 werden dann aufgeschaltet. Neue TeilnehmerInnen sind herzlich willkommen!

Nähere Infos zu den Daten und Zeiten
der Gesprächsgruppe erhalten Sie bei:

Angela  Kabok

angelablaser@yahoo.de

oder Telefon 079 202 77 60