Jahresbericht 2015

Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ständig gezwungen ist dazuzulernen.
George Bernard Shaw

Die Thematik um den Nachteilsausgleich in der Schule oder der Berufsbildung findet immer mehr Gehör. Endlich, meinen viele Betroffene und Fachpersonen. Die Benachteiligungen, welche eine ADHS (oder Legasthenie, Dyskalkulie) mit sich bringt, sollen mittels konkreten Massnahmen möglichst ausgeglichen werden. Unsere Beraterin Martina Nydegger setzt sich schon länger für diesen Nachteilsausgleich ein und klärt mit Vorträgen und Publikationen (elpost Nr. 57/2015) Eltern und Fachpersonen auf. Noch stehen wir am Anfang. Doch elpos setzt sich weiterhin für die Chancengleichheit ein.

Das Lager der besonderen Art feierte 2015 auf dem Hasliberg sein 10-jähriges Bestehen. Uns liegt viel daran, das Sommerlager auch in den kommenden Jahren weiterführen zu können.

Barbara Waeber verliess uns nach acht Jahren Vorstandsarbeit. Die Hauptversammlung wählte Margareta Kientsch als deren Ersatz. Seither setzt sich der Vorstand folgendermassen zusammen: Reto Häfliger, Präsident; Jeannette Hofer, Kassier; Barbara Peter, Delegierte elpos Schweiz; Adriana Bella, Beisitzerin; Sabine Tschanz, Beisitzerin; Margareta Kientsch, Beisitzerin.

Die Anzahl der Mitglieder hat sich nicht gross verändert. Konkret unterstützen 412 Aktiv-, 35 Passiv-, 4 Ehrenmitglieder, 13 Gönner, 12 Gesprächsgruppenleiterinnen und 6 Vorstandsmitglieder unseren Verein. Dazu gesellen sich noch 175 Abonnenten der elpost.

Im Verlaufe des letzten Jahres demissionierte Jeannette de Roten als Präsidentin unseres Dachverbandes elpos Schweiz. Die Co-Präsidentin Judith Landes führte die Geschäfte ad Interim bis Ende Jahr weiter. Eine Kerngruppe formierte sich, um die nötige Reorganisation in die Wege zu leiten.

Nach langer Vorarbeit erschien die neue elpos-Fachpublikation für Pädagogen «ADHS in der Schule», welche für Fr. 25.00 über unsere Homepage bezogen werden kann.

Martina Nydegger und Monique Zurbrügg folgten im Oktober einer Einladung und nahmen für elpos erstmals an den Walliser Elternbildungstagen in Brig teil.

Kurz vor dem Jahresende beschenkten wir uns (und hoffentlich auch alle Besucher) selber mit einem neuen Outfit der Homepage. Gleichzeitig schalteten wir ein öffentliches Forum auf, in der Hoffnung, dass ein reger Austausch stattfinden wird.

Abschliessend danke ich allen Menschen, welche uns im Jahr 2015 unterstützt haben. Besonders hervorheben möchte ich die Verdienste von Monique Zurbrügg, welche unzählige Stunden freiwillig für uns gearbeitet hat und Erich Hofer für den wertvollen IT-Support.

Auch diese Dienste könnte man als «Nachteilsausgleich» werten.


Im Namen von elpos Bern Deutschfreiburg und Oberwallis

Ipsach, im Januar 2016

Der Präsident: Reto Häfliger

Wir sind für Sie da!
Postadresse

elpos Bern Deutschfreiburg Oberwallis
3047 Bremgarten

031 305 52 55

bern@elpos.ch

Beratungszeiten

Montag und Donnerstag:

09.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag:

14.00 -16.00 Uhr

  • Facebook Social Icon

SPENDENKONTO

elpos Bern-Deutschfreiburg-Oberwallis

3074 Bremgarten b. Bern

Postkonto 30-599779-4

 

IBAN CH92 0900 0000 3059 9779 4

© 2018 by elpos Bern Deutschfreiburg Oberwallis